Kurzvita: Dr. Edmund Spohr

bis 1965
Studium der Architektur in Aachen

1965 – 1966
DAAD-Stipendiat an der Ecole Nationale Supérieur des Beaux-Arts in Paris, Ministerium für Städtebau in Paris

1967
Diplom-Ingenieur

1973
Promotion zum Dr.-Ing. mit dem Thema: „Die Befestigungsanlagen von Düsseldorf. Bauliche Entwicklung – städtebauliche Konsequenzen“

1973
Ehrung mit der Borchers-Plakette der RWTH Aachen für seine mit Auszeichnung abgeschlossene Dissertation "Düsseldorf. Stadt und Festung"

1978
  „Förderpreis für Geisteswissenschaften für das Jahr 1978" der Stadt Düsseldorf für sein Buch "Düsseldorf. Stadt und Festung"

seit 1969
Freischaffender Architekt in Düsseldorf mit den Schwerpunkten Wohnanlagen, Banken, Altenheime, städtebauliche Analysen, Denkmalpflege

1983
Albert-Steeger-Preis des Landschaftsverbandes Rheinland für Verdienste um den Denkmalschutz

- Seit 1987 Partnerschaft mit Sato et Ass., Paris,
- Zahlreiche Veröffentlichungen zur Baugeschichte Düsseldorfs
- Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Festungsforschung e.V. (DGF)

1990
Expo 90 mit Sato et Ass., Europa Pavillon, Osaka

2006
Auszeichnung mit dem Jan-Wellem-Ring für herausragenden Verdienste um Denkmalpflege, Stadtentwicklung und Kultur in Düsseldorf.

Publikationen zu Themen des Städtebaus, der Architektur und Denkmalpflege

 

Print this Document   Sitemap   Contact  
Website-Überblick

AGD
[mehr]

Altenheimprojekte
[mehr]

Bodendenkmalpflege
[mehr]

Bürogebäude
[mehr]

Denkmalpflege
[mehr]

DUS-illuminated®
[mehr]

Firmenhistorie
[mehr]

Gewerbeprojekte
[mehr]

Kö-Bogen
[mehr]

Photovoltaikbrücke
[mehr]

Publikationen
[mehr]

Einfamilienhaus
[mehr]

Innenraumgestaltung
[mehr]

Innovatives Bauen
[mehr]

Rheinturm-Vision
[mehr]

Reiseskizzen
[mehr]

Stadtbildanalysen
[mehr]

Stadthaussanierung
[mehr]

Theresienhospital
[mehr]

Visionen
[mehr]

Wohnungsbau
[mehr]
Wählen Sie "Manual"
und entscheiden Sie sich für ein Thema aus der Liste. Durch einen Klick auf das jeweilige Bild erhalten Sie weitere Informationen.


 
top