Home Visionen Messegelände  · 

Messegelände Stockum 1967

Überbauung in Stockum mit Vorschlag für Ausstellungshallen, Entwurf Edmund Spohr, 1967

 

Anstelle der im Rheinpark demontierten Halle wurde noch Ende der 60er Jahre die sogenannte G-Halle errichtet. Trotz aller Erweiterungen zeichnete sich aber deutlich die Notwendigkeit der Verlagerung der Messe ab. Die Stadtverwaltung favorisierte verschiedene Standorte im Süden und Osten der Stadt. 1967 regte Edmund Spohr im Rahmen eines für die Technische Hochschule Aachen erarbeiteten städtebaulichen Studienprojektes an, auf dem Gelände in Düsseldorf-Stockum neben einer Wohnbebauung auch neue Ausstellungshallen zu errichten. Kurz danach wurde für dieses Gelände ein Wettbewerb ausgeschrieben. Der Bau der neuen Messe nach den Plänen von Heinz Wilke wurde am 20. August 1971 fertiggestellt.

 

Print this Document   Sitemap   Contact  
Website-Überblick

AGD
[mehr]

Altenheimprojekte
[mehr]

Bodendenkmalpflege
[mehr]

Bürogebäude
[mehr]

Denkmalpflege
[mehr]

DUS-illuminated®
[mehr]

Firmenhistorie
[mehr]

Gewerbeprojekte
[mehr]

Kö-Bogen
[mehr]

Photovoltaikbrücke
[mehr]

Publikationen
[mehr]

Einfamilienhaus
[mehr]

Innenraumgestaltung
[mehr]

Innovatives Bauen
[mehr]

Rheinturm-Vision
[mehr]

Reiseskizzen
[mehr]

Stadtbildanalysen
[mehr]

Stadthaussanierung
[mehr]

Theresienhospital
[mehr]

Visionen
[mehr]

Wohnungsbau
[mehr]
Wählen Sie "Manual"
und entscheiden Sie sich für ein Thema aus der Liste. Durch einen Klick auf das jeweilige Bild erhalten Sie weitere Informationen.


 
top